Teilnahmebedingungen

Patenschaft
Als Herzensangelegenheit kannst Du für Menschen die finanziell weniger gut versorgt sind, Patin/Pate sein und einen solidarischen Beitrag leisten. Der Betrag liegt in Deinem Ermessen. Die beabsichtigte Verwendung des Solidaritätsbeitrags zur Finanzierung einer Kursteilnahme für eine Mitmenschin/einen Mitmenschen wird versichert. ♥lichen Dank !!!

Eine Zuwendungsbescheinigung kann ausgestellt werden; inwieweit diese anerkannt wird ist von verschiedenen Bedingungen abhängig (siehe Steuertipps.de). Bei Überweisung gib' bitte im Verwendungszweck "Spende Solidaritätsbeitrag" an.

Spenden
für ANAM CARA - Die Jurten und FUTURE WORLD - Träum' Dir Deine Welt! und weitere gemeinnützige Zwecke sind derzeit noch als Spendenabsichtserklärung hilfreich, bis die rechtlichen Voraussetzungen für die Gründung einer gemeinnützigen Organisation geschaffen sind.

1. Zustandekommen eines Kurses
Zum Zustandekommen eines Kurses sind 6 Teilnehmer/innen notwendig. Die Kurse selbst finden ab einer Teilnehmerzahl von 3 statt. Änderungen in der Kursorganisation (Zeit, Ort, Inhalt, Ablauf, Preise) obliegen der Kursleitung.

2. Anmeldung/Rücktritt
Die Anmeldung erfolgt verbindlich schriftlich per Formular oder online. Ein Rücktritt von der Kursteilnahme unter Rückerstattung der Kursgebühr ist bis 14 Tage vor Kursbeginn möglich und hat schriftlich zu erfolgen (Eingang Datum des Poststempels/Email). In diesem Fall fällt eine Stornogebühr in Höhe von € 15,00 an. Bei einem späteren Rücktritt, bei Nichterscheinen oder Abbruch des Kurses erfolgt keine Gebührenerstattung. Dies gilt ebenso im während eines Kurses auftretenden Krankheitsfalls / im Fall einer im Verlauf des Kurses auftretenden gesundheitlichen Einschränkung, insbesondere, wenn die Krankheit / gesundheitliche Einschränkung bereits bei Anmeldung bekannt war. Aufgrund von Krankheit ausgefallene Termine können innerhalb eines vereinbarten Zeitfensters nachgeholt werden.

3. Kursort
Der Kursort ist ein vor Kursbeginn vereinbarter Ort.

4. Kursgebühren
Die Kursgebühr ist grundsätzlich vor Kursbeginn fällig; bei einzelnen Gruppenterminen der jeweilige Betrag vor der Kursstunde, bei geschlossenen Kursen die Gesamtkursgebühr per Banküberweisung 14 Tage vorher oder bar vor Kursbeginn am 1. Kurstag. Für Zeitkarten fällt die Gebühr bei deren Erwerb bar an. Eine Rückerstattung der Kursgebühren ist grundsätzlich nicht möglich (siehe oben). Vorabüber-weisung sichert den Kursplatz. Die Kosten für eine Probestunde werden auf eine nachfolgende Kursteilnahme angerechnet. Eine Rechnung / Teilnahmebescheinigung wird auf Wunsch ausgestellt. Eine Erstattung der Gebühr durch die Krankenkasse erfolgt teilweise, liegt aber in deren individuellem Ermessenspielraum.

5. Zeitkarten
Zeitkarten gelten für einen bestimmten Kurs; „springen“ ist nach vorheriger Absprache und in Einzelfällen möglich. Ebenso gelten Zeitkarten jeweils für einen bestimmten Zeitraum (siehe „Kursangebote“). Folgende Zeitkarten sind erhältlich: 5erKarten - 10erKarten. Zeitkarten sind grundsätzlich nicht übertragbar und können nicht zurückgegeben werden.

6. Tarife
siehe "Kursangebote".

Die Kontoverbindung für Überweisungen findet sich auf dem schriftlichen Anmelde-/Teilnahmebogen bzw. wird mitgeteilt.

7. Ferien / Sommerzeiten / Feiertage / Kursausfall
Ob und wie Kurse während der Ferien-/Sommerzeiten/an Feiertagen stattfinden wird mehrheitlich nach Teilnehmerinteresse abgesprochen. Kursausfälle aufgrund von Höherer Gewalt oder aus Gründen die bei der Kursleitung liegen, werden - möglichst rechtzeitig - angezeigt. Kartentermine bleiben dann bestehen bzw. werden Termine nachgeholt.

8. Gesundheitshinweise
Bei folgenden gesundheitlichen Einschränkungen muss die Kursteilnahme vor Anmeldung mit einem Arzt besprochen und der Kursleitung mitgeteilt worden sein:
- chronische und/oder akute Beschwerden des Bewegungsapparats
- Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
- Erkrankungen des Atemsystems
- Augenkrankheiten
- Neigung zu Migräne
- Operationen, die weniger als 6 Wochen zurückliegen
- Entzündungen im Körper
- Schwangerschaft
- Psychische Erkrankungen
- sonstige Einschränkungen
Die Teilnahme an den Kursen ersetzt keinesfalls die Behandlung durch einen Arzt/Therapeuten/Heilpraktiker, eine Therapie/Rehabilitationsmassnahme; sie gibt kein Heilversprechen, sondern dient ausschliesslich der Prävention. Eine Teilnahme unter Alkohol- oder/und Medikamenteneinfluss ist ausgeschlossen. 2 Stunden vor dem Kurs nichts Schweres essen. Es ist / sind anlass- und ggf. wetterangemessene Kleidung und Schuhe zu tragen (siehe Kursplan / Kursbeschreibung). Zusätzlich ggf. nötige(s) Kissen, Decke, Getränk ist / sind mitzubringen; gesundheitliche Einschränkungen sind eigenverantwortlich zu beachten, individuelle Grenzen zu akzeptieren.

9. Haftung
Jede/r Teilnehmer/in übt eigenverantwortlich und ist  insbesondere gehalten, auch individuelle Kontraindikationen zu beachten und ggf. vor Anmeldung ärztlichen Rat eingeholt zu haben.  Für von Teilnehmer/innen verursachte Sach- und/oder Personenschäden kommen diese selbst auf. Die Kursleitung haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen. Für mitgebrachte (Wert-)Gegenstände wird keinerlei Haftung übernommen.

10. Gültigkeit der AGB
Bei Anmeldung bzw. spätestens mit Teilnahme an der ersten Kursstunde gelten die vorstehenden AGB als zur Kenntnis genommen und vollumfänglich anerkannt.

Die Änderung oder Ungültigkeit einer dieser Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen nicht. An die Stelle einer ungültigen Bestimmung tritt eine solche, die dem von beiden Vertragsparteien beabsichtigten Vertragszweck am nächsten kommende Bestimmung. Änderungen bedürfen der Schriftform.

11. Daten
Die Richtigkeit und Vollständigkeit der in der Anmeldung bzw. bei Kursteilnahme angegebenen Daten gilt als versichert. Diese dienen allein der Kursorganisation und werden keinesfalls weitergereicht.


Stand: März 2018